Kalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
Ivor Bolton Chefdirigent

IVOR BOLTON
Ehrendirigent

Ivor Bolton war von 2004 bis zum Ende der Spielzeit 2016 Chefdirigent des Mozarteum­orchesters Salzburg und hat in dieser Zeit den Klangkörper maßgeblich geformt. Als Ehrendirigent wird er dem Orchester auch in Zukunft verbunden bleiben. Bereits seit dem Jahr 2000 präsentiert er sich jährlich mit einem breitgefächerten Opern- und Konzertrepertoire bei den Salzburger Festspielen. Auch bei den diesjährigen Mozart-Matineen wird er mit dem Mozarteumorchester in Erscheinung treten. Aktuell ist er Chefdirigent am Teatro Real in Madrid, beim Dresdner Festspielorchester und mit Beginn der Saison 2016-2017 auch beim Sinfonieorchester Basel.

Seit seinem Debüt 1994 hat der Brite eine enge Verbindung zur Bayerischen Staatsoper entwickelt, wo er zahlreiche neue Opernproduktionen, vorwiegend der Komponisten Monteverdi, Händel und Mozart geleitet hat. Für seine besonderen Verdienste wurde ihm im November 1998 vom Bayerischen Minister­präsidenten der renommierte Bayerische Theaterpreis verliehen.

Weltweite Gastdirigate bei herausragenden Symphonie­orchestern führten ihn nach Wien, New York, Sydney, Brüssel, Amsterdam, Paris, Zürich, Dresden und Lissabon. Hinzu kommt die Zusammenarbeit mit den wichtigsten Symphonieorchestern Großbritanniens. Regelmäßig dirigiert er an den bedeutendsten Opernhäusern und erfreut sich einer langen Beziehung zur Glyndebourne Festival Opera.

1993 gab er sein Debüt bei den Proms und trat dort 2006 auch mit dem Mozarteum­orchester auf. Mit diesem konzertiert er in Salzburg sowie auf internationalen Tourneen. Von der intensiven Zusammenarbeit zeugen zahlreiche CD-Aufnahmen, darunter die Gesamteinspielung der Symphonien Anton Bruckners, die im Sommer erscheint, Oratorien von Joseph Haydn und Louis Spohr sowie Kompositionen Wolfgang Amadé Mozarts.


IVOR BOLTON
Honorary conductor

British musician Ivor Bolton was principal conductor of the Salzburg Mozarteum Orchestra from 2004 until the end of the 2015/16 season; in the course of this period he played a significant part in shaping the orchestra, and as honorary conductor he will retain this link. Since 2000, he has conducted annually at the Salzburg Festival, in a wide range of concert programmes and operas, and he appeared with the Orchestra at this year's Mozart Matinees. He is currently principal conductor at the Teatro Real in Madrid, of the Dresden Festival Orchestra and, as from the 2016/17 season, the Basel Symphony Orchestra.

Since his début in 1994 he has developed close ties with the Bavarian State Opera, where he has conducted many new productions, predominantly works by Monteverdi, Handel and Mozart. In November 1998, the Bavarian State Premier awarded him the renowned Bavarian Theatre Prize for outstanding services.

Worldwide guest appearances with outstanding symphony orchestras have taken him to Vienna, New York, Sydney, Brussels, Amsterdam, Paris, Zurich, Dresden and Lisbon. He has also worked with the principal symphony orchestras in the UK; he conducts regularly at the principal opera houses and has a long-standing connection with the Glyndebourne Festival Opera.

He made his début at the London Proms in 1993, and performed there in 2006 with the Mozarteum Orchestra, his regular partner for concerts in Salzburg as well as on international tours. Testimony to this intensive collaboration are many CD recordings, including the complete symphonies of Anton Bruckner (to be released in 2017), oratorios by Joseph Haydn and Louis Spohr, and  works by Wolfgang Amadeus Mozart.